«Ein Erwachsener ist ein Mensch, der nicht mehr an den beiden Enden, sondern in der Mitte wächst»
Urheber unbekannt

Der Übertritt eines Kindes ins Erwachsensein erfolgt heutzutage oft schleichend und unbewusst. Weil dem Kind später die Erinnerung an diese wichtige Veränderung im Leben fehlt, ist dies sehr schade. Ziel der Initiation ist es, Ihr Kind dabei zu unterstützen, die Schwelle vom Kind zum Erwachsenen bewusst zu beschreiten. Die neue Rolle, in die der junge Mensch nun schlüpft, nimmt innerlich Formen an. Gleichzeitig zeigen die Erwachsenen seiner Familie und persönlichen Umgebung, dass sie dies wahrnehmen und würdigen. Initiationsrituale sind in diesem Sinne sehr bedeutungsvoll und wichtig für jeden jungen Menschen. 

Was bedeutet es für Ihre Tochter eine Frau zu werden? Welche Bedeutung hat für sie die erste Regelblutung? Die Menarche Ihrer Tochter mit einem Ritual zu würdigen, unterstütz das Gefühl der Natürlichkeit dieses Prozesses, und stärkt die junge Frau. Buben erleben die Veränderung schleichend und nicht mit einem bestimmten Ereignis. Der Übergang gestaltet sich deswegen nicht einfacher, nur findet er nicht von heute auf morgen sichtbar und blutig statt.

Initiationsrituale holen auch psychisch wichtige Veränderungen ins Bewusstsein. Der junge Mensch erlebt dabei eine meist intensive Zeit und geht durch verschiedene Stationen. Er nimmt bewusst wahr, dass er die Kindheit hinter sich zurücklässt und nun andere Aufgaben auf ihn warten. Gleichzeitig stellt er fest, dass andere Erwartungen an ihn gestellt werden.

Initiationsrituale sind eine Reise zu sich selbst

Der junge Mensch setzt sich bei diesem Ritual intensiv mit den Inneren Eigenschaften auseinander, begegnet symbolisch gesprochen auf der Reise zu sich selbst den eigenen Ängsten, welche symbolisch kleine oder auch grössere Monster sind. Es ist elementar, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn eine rituelle Initiationsreise auch will. Sehr schön und meistens den Bedürfnissen der Jugendlichen entsprechend ist es, diese Ritualreise gleichzeitig mit anderen gleichaltrigen Freunden oder Freundinnen begehen zu dürfen. Dabei unterscheiden sich die Anliegen der Mädchen und der Jungs. Deshalb ist es wichtig, die geschlechtsspezifische Identität zu berücksichtigen. Am besten gelingt dies, wenn gleichgeschlechtliche Erwachsene die Jugendlichen in diesem Prozess begleiten. 

Gerne unterstütze ich Sie beim Entwickeln eines passenden Initiationsrituals für Ihren Jugendlichen. Falls dies mit dessen Freunden oder Freundinnen geschehen soll, wunderbar. Natürlich ziehe ich für Ihren Sohn gerne einen männlichen Ritualfachmann mit ein. Beim Durchführen der Initiationsreise wirke ich sehr gerne als Ritualleiterin und begleite ihre Tochter in einem geschützten Rahmen durch diesen Prozess. Mein Ritualkollege wird dies bei Ihrem Sohn mit Freude übernehmen.

Nach dieser Initiationsreise eine Feier zu zelebrieren unterstreicht das Ankommen in der Welt der Erwachsenen. Sie als Eltern und Familie feiern danach Ihre Tochter oder Ihren Sohn. Sie unterstützen Ihren jungen Erwachsenen mit grossem Applaus und geben ihm Halt, Zuversicht und Glückwünsche auf den weiteren Lebensweg mit.

Lust auf ein schönes Ritual?

Ritual zum Frühlingsanfang

„In jedem Neuanfang, liegt ein Zauber inne“
Samstag, 20.04.2024 // von 09:30 – 12:30 Uhr